Bayern verfestigt Vollbeschäftigung

Arbeitsmarkt im Juni 2017

01.07.2017
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhard/pixelio.de
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhard/pixelio.de

Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller zu den veröffentlichten Arbeitsmarktdaten: „Mit einer erneuten Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent hat sich die Vollbeschäftigung in Bayern verfestigt. Die Quote liegt damit mit 0,2 Prozentpunkten deutlich unter dem Vorjahreswert. Wir steuern 2017 wieder auf ein Rekordjahr mit historisch niedriger Arbeitslosigkeit zu. Ich rechne für dieses Jahr mit einer Quote von nur 3,2 Prozent.“

Bayern hat im Juni nicht nur die Vollbeschäftigung gefestigt, sondern auch weiterhin die beste Arbeitsmarktsituation aller Bundesländer. Gleichzeitig weist Müller darauf hin, dass die Beschäftigung und Nachfrage nach Arbeitskräften nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau sei: „Mit rund 7,4 Millionen Erwerbstätigen haben wir einen bislang unerreichten Beschäftigungshöchststand in Bayern erreicht“, so die Ministerin.



Die Oberpfalz und Niederbayern starten mit Vollbeschäftigung und erneuten Rekordzahlen in den Sommer. Mit einer Arbeitslosenquote von 2,6 Prozent sind sie die Spitzenreiter unter den bayerischen Regierungsbezirken.

Im Juni sind in der Oberpfalz 1.756 und in Niederbayern 2.604 weniger Menschen arbeitslos gemeldet als noch vor einem Jahr.

Im Juni waren im Freistaat Bayern 216.522 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 17.396 weniger als im Vorjahr.